Zwischenbilanz und Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie

    Research output: Contribution to journalComment/debateResearchpeer-review

    Abstract

    While the instruments of economic governance have been strengthened considerably during the crisis, no progress has been made in the social dimension of Europe. Within the framework of the European Semester the more strictly monitored and centrally controlled budget policy has further consolidated the already existing subordination of social objectives in the EU. This article takes stock of the Europe 2020 strategy. The focus is on the contradiction between the social and employment targets and the simultaneous requirements for the consolidation of public budgets in the context of the European Semester. In particular the various indicator systems that exist in the social field are discussed. Their complexity and inconsistency are highlighted and questions about their additional value are raised. Finally, improvement potentials of the Europe 2020 strategy will be discussed.
    While the instruments of economic governance have been strengthened considerably during the crisis, no progress has been made in the social dimension of Europe. Within the framework of the European Semester the more strictly monitored and centrally controlled budget policy has further consolidated the already existing subordination of social objectives in the EU. This article takes stock of the Europe 2020 strategy. The focus is on the contradiction between the social and employment targets and the simultaneous requirements for the consolidation of public budgets in the context of the European Semester. In particular the various indicator systems that exist in the social field are discussed. Their complexity and inconsistency are highlighted and questions about their additional value are raised. Finally, improvement potentials of the Europe 2020 strategy will be discussed.
    LanguageGerman
    JournalW S I Mitteilungen
    Volume69
    Issue number1
    Pages66-69
    ISSN0342-300X
    StatePublished - 2016

    Bibliographical note

    CBS Library does not have access to the material

    Cite this

    @article{fd0a1110fc344c058c4128d53787c189,
    title = "Zwischenbilanz und Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie",
    abstract = "W{\"a}hrend die Instrumente der Economic Governance w{\"a}hrend der Krise erheblich gest{\"a}rkt wurden, sind im Bereich der sozialen Dimension Europas keine Fortschritte zu verzeichnen. Die in erster Linie auf strikter {\"u}berwachte und zentral gesteuerte Budgetpolitiken setzenden Verfahren im Europ{\"a}ischen Semester haben die ohnehin bestehende Nachrangigkeit sozialer Ziele in der EU weiterhin gefestigt. Dieser Beitrag zieht eine Zwischenbilanz der Europa-2020-Strategie. Der Fokus liegt auf dem Widerspruch zwischen den sozial- und besch{\"a}ftigungspolitischen Zielen und den gleichzeitigen Vorgaben zur Konsolidierung der {\"o}ffentlichen Finanzen im Rahmen des Europ{\"a}ischen Semesters. Es werden insbesondere die vielf{\"a}ltigen Indikatorensysteme, die im sozialen Bereich vorliegen, diskutiert. Dabei werden deren Komplexit{\"a}t und Uneinheitlichkeit hervorgehoben und Fragen nach ihrem Mehrwert aufgeworfen. Abschlie{\ss}end werden Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie diskutiert.",
    author = "Janine Leschke",
    note = "CBS Bibliotek har ikke adgang til materialet",
    year = "2016",
    language = "Tysk",
    volume = "69",
    pages = "66--69",
    journal = "W S I Mitteilungen",
    issn = "0342-300X",
    publisher = "Bund-Verlag GmbH",
    number = "1",

    }

    Zwischenbilanz und Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie. / Leschke, Janine.

    In: W S I Mitteilungen, Vol. 69, No. 1, 2016, p. 66-69.

    Research output: Contribution to journalComment/debateResearchpeer-review

    TY - JOUR

    T1 - Zwischenbilanz und Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie

    AU - Leschke,Janine

    N1 - CBS Bibliotek har ikke adgang til materialet

    PY - 2016

    Y1 - 2016

    N2 - Während die Instrumente der Economic Governance während der Krise erheblich gestärkt wurden, sind im Bereich der sozialen Dimension Europas keine Fortschritte zu verzeichnen. Die in erster Linie auf strikter überwachte und zentral gesteuerte Budgetpolitiken setzenden Verfahren im Europäischen Semester haben die ohnehin bestehende Nachrangigkeit sozialer Ziele in der EU weiterhin gefestigt. Dieser Beitrag zieht eine Zwischenbilanz der Europa-2020-Strategie. Der Fokus liegt auf dem Widerspruch zwischen den sozial- und beschäftigungspolitischen Zielen und den gleichzeitigen Vorgaben zur Konsolidierung der öffentlichen Finanzen im Rahmen des Europäischen Semesters. Es werden insbesondere die vielfältigen Indikatorensysteme, die im sozialen Bereich vorliegen, diskutiert. Dabei werden deren Komplexität und Uneinheitlichkeit hervorgehoben und Fragen nach ihrem Mehrwert aufgeworfen. Abschließend werden Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie diskutiert.

    AB - Während die Instrumente der Economic Governance während der Krise erheblich gestärkt wurden, sind im Bereich der sozialen Dimension Europas keine Fortschritte zu verzeichnen. Die in erster Linie auf strikter überwachte und zentral gesteuerte Budgetpolitiken setzenden Verfahren im Europäischen Semester haben die ohnehin bestehende Nachrangigkeit sozialer Ziele in der EU weiterhin gefestigt. Dieser Beitrag zieht eine Zwischenbilanz der Europa-2020-Strategie. Der Fokus liegt auf dem Widerspruch zwischen den sozial- und beschäftigungspolitischen Zielen und den gleichzeitigen Vorgaben zur Konsolidierung der öffentlichen Finanzen im Rahmen des Europäischen Semesters. Es werden insbesondere die vielfältigen Indikatorensysteme, die im sozialen Bereich vorliegen, diskutiert. Dabei werden deren Komplexität und Uneinheitlichkeit hervorgehoben und Fragen nach ihrem Mehrwert aufgeworfen. Abschließend werden Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie diskutiert.

    M3 - Kommentar/debat

    VL - 69

    SP - 66

    EP - 69

    JO - W S I Mitteilungen

    T2 - W S I Mitteilungen

    JF - W S I Mitteilungen

    SN - 0342-300X

    IS - 1

    ER -