Working Part-time?: A Comparison of Part-time Employment among Fathers in Germany, Sweden, Ireland and the Netherlands

Lena Hipp, Friederike Molitor, Janine Leschke, Sonja Bekker

    Research output: Contribution to journalJournal articleResearchpeer-review

    Abstract

    In the current discussions on combining work and family life, the idea of shorter working hours for fathers is becoming ever more popular. Although the proportion of part-time working men has somewhat increased in the last few years, parttime employment has been largely studied for women and mothers. Much less is known about men’s, and particularly fathers’, part-time employment. This study seeks to fill this gap by analysing part-time work among fathers in Germany, Sweden, Ireland, and the Netherlands using data from the European Labour Force Survey (LFS) from the year 2014. We show that fathers’ lower earning capacity within couples is not associated with a higher probability of working part-time in any of the four countries. Irrespective of the occupational status differences within couples, fathers in Germany and Ireland with three or more children are more likely to work part-time than fathers with fewer children; moreover, in both countries, married fathers are less likely to work part-time than unmarried fathers. While fathers of small children in the Netherlands are more likely to work part-time if they have a lower occupational status than their female partners, these fathers are less likely to work part-time in Ireland.
    Translated title of the contributionWorking Part-time? : A Comparison of Part-time Employment among Fathers in Germany, Sweden, Ireland and the Netherlands
    In the current discussions on combining work and family life, the idea of shorter working hours for fathers is becoming ever more popular. Although the proportion of part-time working men has somewhat increased in the last few years, parttime employment has been largely studied for women and mothers. Much less is known about men’s, and particularly fathers’, part-time employment. This study seeks to fill this gap by analysing part-time work among fathers in Germany, Sweden, Ireland, and the Netherlands using data from the European Labour Force Survey (LFS) from the year 2014. We show that fathers’ lower earning capacity within couples is not associated with a higher probability of working part-time in any of the four countries. Irrespective of the occupational status differences within couples, fathers in Germany and Ireland with three or more children are more likely to work part-time than fathers with fewer children; moreover, in both countries, married fathers are less likely to work part-time than unmarried fathers. While fathers of small children in the Netherlands are more likely to work part-time if they have a lower occupational status than their female partners, these fathers are less likely to work part-time in Ireland.
    LanguageGerman
    JournalZfF. Zeitschrift für Familienforschung
    Volume29
    Issue number1
    Pages32-48
    ISSN1437-2940
    DOIs
    StatePublished - 2017

    Keywords

    • Part-time employment
    • Fathers
    • Couples
    • International comparison
    • European labour force survey

    Cite this

    Hipp, Lena ; Molitor, Friederike ; Leschke, Janine ; Bekker, Sonja. / Teilzeitväter? Deutschland, Schweden, Irland und die Niederlande im Vergleich. In: ZfF. Zeitschrift für Familienforschung. 2017 ; Vol. 29, No. 1. pp. 32-48
    @article{15f7b428232b4765b671b000a1fb90ee,
    title = "Teilzeitv{\"a}ter?: Deutschland, Schweden, Irland und die Niederlande im Vergleich",
    abstract = "In der aktuellen Debatte um eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht es zunehmend auch um k{\"u}rzere Arbeitszeiten von V{\"a}tern. Trotz eines leichten Anstiegs teilzeitarbeitender M{\"a}nner in den letzten Jahren hat sich die sozialwissenschaftliche Forschung bislang vornehmlich mit Teilzeitarbeit von Frauen besch{\"a}ftigt. Erkenntnisse dar{\"u}ber, unter welchen Bedingungen M{\"a}nner, insbesondere V{\"a}ter, Teilzeit arbeiten, gibt es kaum. Unsere Studie will zur Schlie{\ss}ung dieser Forschungsl{\"u}cke mittels einer Analyse von Individualdaten der Europ{\"a}ischen Arbeitskr{\"a}fteerhebung (EU AKE) f{\"u}r Deutschland, Schweden, Irland und die Niederlande aus dem Jahr 2014 beitragen. Wir k{\"o}nnen zeigen, dass V{\"a}ter, die gleiche oder geringere Verdienstm{\"o}glichkeiten als ihre Partnerinnen haben, in keinem der L{\"a}nder mit einer h{\"o}heren Wahrscheinlichkeit Teilzeit arbeiten als V{\"a}ter mit h{\"o}heren Verdienstm{\"o}glichkeiten. Ungeachtet beruflicher Statusunterschiede innerhalb der Paarbeziehung arbeiten V{\"a}ter mit drei oder mehr Kindern in Deutschland und Irland eher in Teilzeit; au{\ss}erdem arbeiten verheiratete V{\"a}ter in beiden L{\"a}ndern seltener in Teilzeit als unverheiratete. W{\"a}hrend in den Niederlanden V{\"a}ter mit geringeren Verdienstm{\"o}glichkeiten als ihre Partnerinnen h{\"a}ufiger in Teilzeit arbeiten, wenn ein kleines Kind zu versorgen ist, arbeiten diese V{\"a}ter in Irland seltener in Teilzeit.",
    keywords = "Teilzeitarbeit, V{\"a}ter, Paarebene, Internationaler Vergleich, Europ{\"a}ische Arbeitskr{\"a}fteerhebung, Part-time employment, Fathers, Couples, International comparison, European labour force survey",
    author = "Lena Hipp and Friederike Molitor and Janine Leschke and Sonja Bekker",
    year = "2017",
    doi = "10.3224/zff.v29i1.02",
    language = "Tysk",
    volume = "29",
    pages = "32--48",
    journal = "Z f F - Zeitschrift fuer Familienforschung",
    issn = "1437-2940",
    publisher = "Verlag BarbaraBudrich",
    number = "1",

    }

    Teilzeitväter? Deutschland, Schweden, Irland und die Niederlande im Vergleich. / Hipp, Lena; Molitor, Friederike ; Leschke, Janine; Bekker, Sonja.

    In: ZfF. Zeitschrift für Familienforschung, Vol. 29, No. 1, 2017, p. 32-48.

    Research output: Contribution to journalJournal articleResearchpeer-review

    TY - JOUR

    T1 - Teilzeitväter?

    T2 - Z f F - Zeitschrift fuer Familienforschung

    AU - Hipp,Lena

    AU - Molitor,Friederike

    AU - Leschke,Janine

    AU - Bekker,Sonja

    PY - 2017

    Y1 - 2017

    N2 - In der aktuellen Debatte um eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht es zunehmend auch um kürzere Arbeitszeiten von Vätern. Trotz eines leichten Anstiegs teilzeitarbeitender Männer in den letzten Jahren hat sich die sozialwissenschaftliche Forschung bislang vornehmlich mit Teilzeitarbeit von Frauen beschäftigt. Erkenntnisse darüber, unter welchen Bedingungen Männer, insbesondere Väter, Teilzeit arbeiten, gibt es kaum. Unsere Studie will zur Schließung dieser Forschungslücke mittels einer Analyse von Individualdaten der Europäischen Arbeitskräfteerhebung (EU AKE) für Deutschland, Schweden, Irland und die Niederlande aus dem Jahr 2014 beitragen. Wir können zeigen, dass Väter, die gleiche oder geringere Verdienstmöglichkeiten als ihre Partnerinnen haben, in keinem der Länder mit einer höheren Wahrscheinlichkeit Teilzeit arbeiten als Väter mit höheren Verdienstmöglichkeiten. Ungeachtet beruflicher Statusunterschiede innerhalb der Paarbeziehung arbeiten Väter mit drei oder mehr Kindern in Deutschland und Irland eher in Teilzeit; außerdem arbeiten verheiratete Väter in beiden Ländern seltener in Teilzeit als unverheiratete. Während in den Niederlanden Väter mit geringeren Verdienstmöglichkeiten als ihre Partnerinnen häufiger in Teilzeit arbeiten, wenn ein kleines Kind zu versorgen ist, arbeiten diese Väter in Irland seltener in Teilzeit.

    AB - In der aktuellen Debatte um eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht es zunehmend auch um kürzere Arbeitszeiten von Vätern. Trotz eines leichten Anstiegs teilzeitarbeitender Männer in den letzten Jahren hat sich die sozialwissenschaftliche Forschung bislang vornehmlich mit Teilzeitarbeit von Frauen beschäftigt. Erkenntnisse darüber, unter welchen Bedingungen Männer, insbesondere Väter, Teilzeit arbeiten, gibt es kaum. Unsere Studie will zur Schließung dieser Forschungslücke mittels einer Analyse von Individualdaten der Europäischen Arbeitskräfteerhebung (EU AKE) für Deutschland, Schweden, Irland und die Niederlande aus dem Jahr 2014 beitragen. Wir können zeigen, dass Väter, die gleiche oder geringere Verdienstmöglichkeiten als ihre Partnerinnen haben, in keinem der Länder mit einer höheren Wahrscheinlichkeit Teilzeit arbeiten als Väter mit höheren Verdienstmöglichkeiten. Ungeachtet beruflicher Statusunterschiede innerhalb der Paarbeziehung arbeiten Väter mit drei oder mehr Kindern in Deutschland und Irland eher in Teilzeit; außerdem arbeiten verheiratete Väter in beiden Ländern seltener in Teilzeit als unverheiratete. Während in den Niederlanden Väter mit geringeren Verdienstmöglichkeiten als ihre Partnerinnen häufiger in Teilzeit arbeiten, wenn ein kleines Kind zu versorgen ist, arbeiten diese Väter in Irland seltener in Teilzeit.

    KW - Teilzeitarbeit

    KW - Väter

    KW - Paarebene

    KW - Internationaler Vergleich

    KW - Europäische Arbeitskräfteerhebung

    KW - Part-time employment

    KW - Fathers

    KW - Couples

    KW - International comparison

    KW - European labour force survey

    UR - https://sfx-45cbs.hosted.exlibrisgroup.com/45cbs?url_ver=Z39.88-2004&url_ctx_fmt=info:ofi/fmt:kev:mtx:ctx&ctx_enc=info:ofi/enc:UTF-8&ctx_ver=Z39.88-2004&rfr_id=info:sid/sfxit.com:azlist&sfx.ignore_date_threshold=1&rft.object_id=1000000000275593

    U2 - 10.3224/zff.v29i1.02

    DO - 10.3224/zff.v29i1.02

    M3 - Tidsskriftartikel

    VL - 29

    SP - 32

    EP - 48

    JO - Z f F - Zeitschrift fuer Familienforschung

    JF - Z f F - Zeitschrift fuer Familienforschung

    SN - 1437-2940

    IS - 1

    ER -