Von der Organisation zur Organisationalität: Ein Plädoyer für die Erweiterung der Organisationsforschung

David Seidl, Leonhard Dobusch, Dennis Schoeneborn

Research output: Other contributionNet publication - Internet publicationCommunication

Abstract

Verschiedene Organisationsforscherinnen und Organisationsforscher plädieren dafür, den klassischen Begriff der „Organisation“ durch den Begriff der „Organisationalität“ zu ersetzen – weg von der Bezeichnung eines Sozialsystemtypus zur Bezeichnung einer mehr oder weniger ausgeprägten Eigenschaft von Sozialsystemen. Mit dieser Umstellung des Organisationsbegriffs geht eine Erweiterung des Gegenstandsbereichs der Organisationsforschung einher. Sie lässt sich damit auf alle Sozialsysteme anwenden, sofern sie einen gewissen Grad an Organisationalität aufweisen.
Original languageGerman
Publication date27 Dec 2021
Place of PublicationOnline
PublisherVerband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V.
Publication statusPublished - 27 Dec 2021

Cite this