Resiliente und nachhaltige Lebensmittelversorgung. Die Coronakrise und weitere Herausforderungen

Research output: Book/ReportReport

Abstract

Die Coronakrise und ihre Auswirkungen haben weltweit die Strukturen und die Resilienz der Lebensmittelversorgung einem intensiven Test unterzogen. Die Lebensmittelversorgung in Deutschland erweist sich dabei in ihrer Kombination regionaler und globaler Wertschöpfungsketten insgesamt als resilient, auch wenn sich zu Beginn der ersten Welle im März und April, beispielsweise durch Einreisebeschränkungen, einige Probleme auftaten. International gesehen ist insbesondere auch die wirtschaftliche Krise infolge der Corona-Pandemie für den verminderten Zugang zu Lebensmitteln von Bedeutung.

Die vor allem kurzfristigen Effekte der Corona-Pandemie geben Anlass, in die Zukunft der Lebensmittelversorgung zu blicken. Insbesondere die Landwirtschaft wird unter anderem durch die Auswirkungen des Klimawandels und des Rückgangs der Biodiversität vor große und langfristige Herausforderungen gestellt. Um diesen Entwicklungen zu begegnen und der notwendigen Resilienz der Lebensmittelversorgung gerecht zu werden, müssen Lösungsansätze entwickelt werden, die sowohl die zukünftige Produktivität sichern als auch einen besseren Einklang von Ernährungswirtschaft und Nachhaltigkeitszielen herbeiführen können. Dazu werden landwirtschaftliche, technologische und gesellschaftliche Handlungsfelder in den Fokus gerückt.
Original languageGerman
Place of PublicationMünchen
Publisheracatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Number of pages41
Publication statusPublished - 2020
Seriesacatech IMPULS
ISSN2195-1829

Cite this