Je individueller, desto besser? Ein Ansatz zur Bestimmung des angemessenen Individualisierungsgrades digitaler Medienprodukte

Christiane Lehrer, Thomas Hess, Barbara Rausche, Elisabeth Höhne

Research output: Contribution to journalJournal articleResearchpeer-review

Abstract

Die praktische Erfahrung mit individualisierten Medienangeboten sowie empirische Studien haben gezeigt, dass ein Mehr an Individualisierung nicht zwangsläufig zu einem höheren Kundennutzen und damit zu einer Erfolgssteigerung des Internetauftritts führt. Doch wie viel Individualisierung ist angemessen? Im Rahmen dieses Beitrags präsentieren wir einen konkreten Fahrplan, der es ermöglicht, den passenden Individualisierungsgrad für eine Webseite zu bestimmen.
Original languageGerman
JournalMedienwirtschaft
Volume7
Issue number1
Pages (from-to)10-18
Number of pages9
ISSN1613-0669
Publication statusPublished - 2010
Externally publishedYes

Bibliographical note

CBS Library does not have access to the material

Cite this