Von niederer Herkunft: Die praktischen Wurzeln des interaktiven Computing

Publikation: Bidrag til tidsskriftTidsskriftartikelForskningpeer review

129 Downloads (Pure)

Abstrakt

Was man heute normalerweise unter «Computing» versteht, nämlich «Personal Computing», entwickelte sich nicht aus einer ‹Turingmaschine›, sondern als Technologie zur Erleichterung großangelegter kooperativer Arbeit. Es entstanden daraus interaktive Mensch-Maschine-Systeme, etwa Laptops und Smartphones, aber auch eingebettete Datenverarbeitungssysteme. Wichtige Paradigmen für Anwendungen des interaktiven Computing gehen auf Praktiker zurück, entstanden als praktische Techniken zum Eigengebrauch oder für die Verwendung durch Kollegen, und wurden später verallgemeinert.
Bidragets oversatte titelOf Humble Origins: The Practice Roots of Interactive and Collaborative Computing
OriginalsprogTysk
TidsskriftZeitschrift für Medienwissenschaft
Vol/bind12
Udgave nummer15-1
Sider (fra-til)140-156
ISSN1869-1722
StatusUdgivet - apr. 2015

Bibliografisk note

Bei dem in der Zeitschrift für Medienwissenschaft, Nr. 12, 2015 erschienenen Beitrag handelt es sich um eine gekürzte Fassung von "Of Humble Origins. The Practice Roots of Interactive and Collaborative Computing" von Kjeld Schmidt.

Citationsformater