10 Jahre Transparenz in der Aufsichtsratsvergütung deutscher Prime-Standard-Unternehmen: Trends von 2004 bis 2014

Marc Steffen Rapp, Hendrik Schuchardt, Michael Wolff

    Publikation: Bidrag til tidsskriftTidsskriftartikelForskningpeer review

    Abstrakt

    Unter Nutzung der gestiegenen Transparenz durch die neuen regulatorischen Vorgaben und vor dem Hintergrund der sich wandelnden Aufgaben und Anforderungen an den Aufsichtsrat werden in diesem Beitrag die Höhe, Struktur und Determinanten der Aufsichtsratsvergütung in Deutschland analysiert. Der untersuchte Datensatz beinhaltet über 300 Beobachtungen der Prime-Standard-Unternehmen über die Jahre von 2005 bis 2014. Die Auswertung zeigt, dass die Aufsichtsratsvergütung über die vergangenen zehn Jahre einem grundlegenden Transformationsprozess unterlag. Die Vergütungshöhe ist deutlich angestiegen und die Vergütungsstruktur hat sich stark verändert. Sowohl Vergütungshöhe als auch Vergütungsstruktur werden signifikant von der Unternehmensgröße bestimmt. Die Ergebnisse zeigen jedoch auch, dass eine Übereinstimmung zwischen den an den Aufsichtsrat gestellten Anforderungen einerseits und der Vergütungshöhe und -struktur andererseits noch nicht erreicht ist.
    OriginalsprogTysk
    TidsskriftZeitschrift für Corporate Governance
    Vol/bind11
    Udgave nummer4
    Sider (fra-til)172-181
    ISSN1862-8702
    StatusUdgivet - 2016

    Bibliografisk note

    CBS Bibliotek har ikke adgang til materialet

    Emneord

    • Director compensation
    • Corporate governance
    • Outside directors
    • Two-tier system

    Citationsformater